ADHS: lebst du deine Kreativität voll aus? Sie ist eine echte Superkraft!

Aktualisiert: 1. Mai

Wer mit Menschen mit ADHS zu tun hat, wundert sich immer wieder über deren aussergewöhnliche Kreativität. Erschreckend ist bloss, dass viele ADHSler gar nicht wahrnehmen, wie kreativ sie sind.


Dabei belegen wissenschaftliche Studien, dass Menschen mit ADHS im Durchschnitt tatsächlich kreativere Fähigkeiten und Einfälle haben als neurotypische Menschen.


Ich hoffe, dass du deine ADHS Kreativität als echte Superkraft erkennst und anerkennst und voll auslebst. Unsere immer komplexer werdende Welt braucht kreative Lösungen!

Kreativität bei ADHS ist eine grosse Stärke

Das ADHS Paradox - warum wir unsere grössten Stärken oftmals gar nicht erkennen


Menschen mit ADHS fallen immer wieder durch aussergewöhnliche Kreativität und vernetztes Denken auf. Lösungsansätze zu komplexen Problemen scheinen uns einfach zuzufallen.


Das Problem ist bloss, dass viele ADHSler ihre Stärken gar nicht erkennen. Was steckt dahinter?


Da uns so viele vermeintlich "einfache" Dinge schwerfallen, scheinen wir im Gegenzug alles abzuwerten, was uns leichtfällt. Wir erkennen unsere Stärken nicht als solche. Das ist schlecht für unser Selbstbewusstsein und unser Gefühl der Selbstwirksamkeit.


Auch macht es uns anfällig für Ausbeutung. Da wir uns für unsere Schwierigkeiten so sehr schämen, können wir uns oftmals schlecht gegen übertriebene Ansprüche wehren. Wir fühlen uns, als müssten wir einen Defekt kompensieren und verkennen dabei oft den Wert unserer Leistungen.


Studien belegen ADHS Kreativität


Deshalb teile ich heute mit dir, was wissenschaftliche Studien gezeigt haben. Forschende haben die Ergebnisse von 31 Studien zusammengefasst (Review von Hoogman et al.) - das sind viele, somit dürfen wir den Erkenntnissen trauen (hier erfährst du mehr über wissenschaftliche Evidenz).


Wenn man die ganzen Studien anschaut, zeigt sich: Menschen mit ADHS haben im Durchschnitt tatsächlich kreativere Fähigkeiten und Einfälle als neurotypische Menschen.


Auch das divergente Denken ist erhöht, allerdings eher bei Menschen mit ADHS Eigenschaften (subklinischem ADHS) und nicht bei vollausgeprägtem, klinischen ADHS.


Divergentes Denken "bedeutet, sich offen, unsystematisch und experimentierfreudig mit einem Thema oder Problem zu beschäftigen" (Stangl). Klingt schon etwas nach ADHS, oder nicht?


Keine Sorge, die Behandlung mit Stimulantien beeinträchtigt die Kreativität nicht


Auch belegt der Review, dass die Einnahme von Stimulantien zur ADHS Behandlung unsere Kreativität nicht beeinträchtigt.


Es gibt also keinen Grund, auf Medikamente zu verzichten, wenn sie medizinisch angezeigt sind und vor sich hin zu leiden, aus Angst, die Kreativität könnte flöten gehen.


Lebe deine Superkraft - sie ist gefragter denn je!


Ich hoffe, dass du somit deine ADHS Superkraft Kreativität als echt erkennst und anerkennst und voll auslebst. Denn ADHS ist eben nicht nur anstrengend, ohne ADHS wäre die Welt auch weniger kreativ und innovativ und fortschrittlich. Wie du mit ADHS anpassungsfähig und zugleich authentisch bleibst und so deine Stärken optimal zum tragen kommen, hab ich in einem separatem Post beschrieben.


Je komplexer unsere Welt wird, desto wichtiger ist es, dass wir Menschen mit ADHS aufblühen und unsere Stärken leben können - denn divergentes Denken und kreative Lösungen sind gefragter und wichtiger denn je.


P.S.: In diesem Post geht es um das oft komplexe Verhalten von uns Menschen mit ADHS - mit Stärken und Schwächen.

 

Referenzen:


Creativity and ADHD: A review of behavioral studies, the effect of psychostimulants and neural underpinnings. Hoogman M, Stolte M, Baas M, Kroesbergen E. Neurosci Biobehav Rev. 2020 doi: 10.1016/j.neubiorev.2020.09.029 Link zum Review von 2020, der 31 Studien zu ADHS und Kreativität zusammenfasst


Divergentes Denken. Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik. Stangl, W. (2022, 19. März). Link zum Online Lexikon

154 Ansichten