ADHS Verstehen hilft!
Symptome, Behandlung, Stärken, Alltag...

ADHS Infos von Coach Dr. Saskia Karg
 

Die wichtigsten Infos

  • ADHS ist eine neurologische Entwicklungsstörung oder Verschiedenheit.

  • Es tritt gehäuft in Familien auf.

  • Das ADHS-Gehirn hat Probleme mit

    • Aufmerksamkeit

    • Hyperaktivität oder innerer Unruhe

    • Impulsivität

    • emotionaler Regulierung

  • Je nachdem, welche Symptome am stärksten ausgeprägt sind, wird ADHS eingeteilt in 

    • kombinierter Typ

    • hauptsächlich unaufmerksamer Typ (früher ADS genannt)

    • hauptsächlich hyperaktiver Typ (sehr selten)

  • Die Schwierigkeiten bleiben in der Regel bis ins Erwachsenenalter bestehen und können von leicht bis schwerwiegend reichen. Das führt (im Durchschnitt) zu einer reduzierten Lebensqualität und Lebenserwartung für Menschen mit ADHS.

  • Betroffenene brauchen in der Regel multimodale Unterstützung. Das bedeutet, dass verschiedene Interventionen von verschiedenen Fachleuten kombiniert werden, um die Lebensqualität der Person mit ADHS zu verbessern.

Gängige Behandlungen und Interventionen sind:​

 

  • Medikamente (die von Ärztinnen verschrieben und überwacht werden, am besten von spezialisierten Psychiatern)

  • Psychoedukation (ein schicker Begriff für "Lernen über dein ADHS" - Teil des ADHS-Coachings)

  • kognitive Verhaltenstherapie (am besten durch einen auf ADHS spezialisierten Therapeuten)

  • ADHS-Coaching

ADHS Coaching wird in den europäischen Leitlinien für ADHS bei Erwachsenen empfohlen, und überraschenderweise gibt es sogar Forschungsstudien, die eine positive Wirkung von ADHS Coaching belegen. Warum ist dies überraschend? Weil solche Studien selten finanziert werden.

ADHS Coaching ist oftmals eine gute Ergänzung zu oder gar ein Ersatz für Psychotherapie. Sprich natürlich mit deiner Psychiaterin oder deinem anderen behandelnden Arzt, bevor du etwas an deiner Psychotherapie änderst. 

So wirkt sich ADHS im Alltag aus - Symptome

​Wie gesagt, ADHS bleibt oft bis ins Erwachsenenalter bestehen. Es wird leider oft viel zu spät diagnostiziert, besonders bei Frauen im mittleren und höheren Alter. Ebenso bei Menschen mit dem hauptsächlich unaufmerksamen Typ (früher ADS). Also bei allen, die nicht ins Bild des "POS-Buben" gepasst haben.

ADHS beeinflusst unser tägliches Leben auf veschiedenste und oft paradoxe Weise, z.B.:

  • sind manche schwierige Dinge einfach, aber manche einfache Dinge unfassbar schwer

  • Desorganisation, Chaos, Unordnung

  • Dinge verlieren

  • Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren bei langweiligen Aufgaben

  • So tief konzentriert sein bei interessanten Aufgaben, dass wir nicht davon los kommen (Hyperfokus)

  • Probleme mit dem Lernen

  • es nicht schaffen, Dinge rechtzeitig zu erledigen

  • immer zu spät kommen (oder viel zu früh)

  • Prokrastination und Aufschieberitis

  • emotionale Empfindlichkeit

  • krasse, kurzfristige Stimmungsschwankungen

  • Negativfokus, Grübeln, Gedankenkreisen

  • Wutausbrüche / Wutanfälle

  • Beziehungsprobleme

  • Probleme in der Partnerschaft und Sexualität

  • Nähe Distanz Probleme

  • Überforderung

  • Inkonsequenz, Lügen

  • Scham und geringes Selbstwertgefühl

  • verschiedenste Überempfindlichkeiten

  • falls du eine Frau mit ADHS bist, können deine Hormone deine ADHS Symptome stark beeinflussen

  • Tagträumen

  • kein oder schlechtes Zeitgfühl

  • und endlos viele weitere Themen

Und, bist du selbst betroffen und erkennst dich wieder? Oder deine Liebsten oder sogar deine Mitarbeitende? ADHS verstehen hilft!

Bist du bereit für ein leichteres Leben mit ADHS? ADHS Coaching wirkt.

​Ich coache übrigens auch Angehörige und Arbeitgebende...

ADHS bringt auch besondere Stärken mit sich

Viele Menschen mit ADHS haben besondere Stärken, regelrechte Superkräfte, z.B.:

  • Kreativität

  • Divergentes oder Out-of-the-box Denken

  • Vernetztes Denken

  • Begeisterungsfähigkeit

  • Hohe Energie

  • Vielseitige Interessen

  • Abenteuerlust

  • Unternehmergeist

  • Offenheit gegenüber neuen Erlebnissen und Menschen

  • Feinfühligkeit (ja ich weiss, das kann auch lästig sein und es kann auch vorkommen, dass wir emotional völlig blind sind, was sehr anstrengend für unser Umfeld sein kann)

  • Die Resilienz, immer und immer wieder aufzustehen, egal wie oft es uns schon umgehauen hat - wir haben ja auch Übung drin ;-)

  • und unzählige mehr...
     

 
 

Referenzen:

Updated European Consensus Statement on diagnosis and treatment of adult ADHD

Kooij JJS, et al. Eur Psychiatry. 2019 Feb doi: 10.1016/j.eurpsy.2018.11.001

The World Federation of ADHD International Consensus Statement: 208 Evidence-based conclusions about the disorder

Faraone SV, et al. Neurosci Biobehav Rev. 2021 Sep doi: 10.1016/j.neubiorev.2021.01.022

Efficacy of ADHD coaching for adults with ADHD

Kubik JA. J Atten Disord. 2010 Mar doi: 10.1177/1087054708329960

An Empirical Evaluation of ADHD Coaching in College Students

Prevatt F, Yelland S. J Atten Disord. 2015 Aug doi: 10.1177/1087054713480036