FAQ - häufige Fragen und Nützliches fürs Coaching und zu ADHS

FAQ - Antworten auf häufige Fragen

Wie weiss ich, ob ich wirklich ADHS habe? Wie komme ich zu einer ADHS Diagnose?

Eine ADHS Diagnose soll durch erfahrene Psychiaterinnen und Psychiater oder Neuropsychologen und Neuropsychologinnen gestellt werden und ist eine klinische Diagnose. ADHS kann in jedem Alter (ausser der ganz frühen Kindheit) diagnostiziert werden. Weder psychologische Tests zur Hirnfunktion noch bildgebende Verfahren sind laut den aktuellen internationalen Richtlinien geeignet (Referenz 1), um ADHS zu diagnostizieren. Es braucht also primär erfahrene Klinikerinnen und Kliniker für die Diagnostik, keine Messungen, auch wenn diese zurzeit in Mode gekommen sind. 

Wie finde ich eine erfahrene Fachperson, die ADHS diagnostizieren kann?

Schweiz: Die Schweizerische Fachgesellschaft für ADHS führt eine im Internet einsehbare Liste mit Fachpersonen, die sehr detailliert deren Fachkenntnisse auflistet - sehr zu empfehlen. Die Patientenorganisationen adhs20plus.ch und elpos können ebenso Fachpersonen empfehlen. 

Infos zu Deutschland und Österreich folgen. 

Bestehenden Kundinnen und Kunden helfe ich gerne, eine für sie passende Fachperson aus meinem Netzwerk zu finden.

Brauche ich eine Diagnose, um vom Coaching zu profitieren?

 

Absolut nicht. Wer sich oder seine Liebsten in den Beschreibungen zu ADHS wiedererkennt, kann von ADHS Coaching profitieren.

Referenzen:

1) The World Federation of ADHD International Consensus Statement: 208 Evidence-based conclusions about the disorder. Faraone SV et al. Neurosci Biobehav Rev. 2021 doi: 10.1016/j.neubiorev.2021.01.022. Link

 

​Mein gratis Kurs zu ADHS Selbstfürsorge

 

​VIA Charakterstärken-Test

kostenlos:
uniquemindcoach.pro.viasurvey.org

ADHS Ressourcen

 

Englischsprachige Organisationen

Deutschsprachige Organisationen

Ressourcen psychische Gesundheit